ÖAK massiv geschwächt

Nach nur sechs Monaten am Markt sorgt Fellners Tageszeitung "Österreich" für gehörigen Wirbel - allerdings nicht auf Grund einer ungewöhnlich hohen Auflage, sondern wegen des Streits über deren Kontrolle. Die Konkurrenten "Krone" und "Kurier" steigen aus Protest gegen die Aufnahme von "Österreich" aus der Auflagenkontrolle ÖAK aus. Die Mediaprint-Titel kritisieren, "Österreich" treibe mit ihrer Gratisausgabe die Gesamtauflage künstlich in die Höhe. "Krone" und "Kurier" wollen nun eine Gegen-Kontrolle aufbauen - "News" will mitmachen.

Lesen Sie mehr...